Sonnengruß

Sonnengruß

Was du über den Sonnengruß wissen solltest

Was ist denn eigentlich der Sonnengruß und welche Fehler solltest du auf jeden Fall vermeiden? Der Sonnengruß wird in Sanskrit auch Surya Namaskar genannt. Er wärmt den ganzen Körper auf und regt das Herz-Kreislaufsystem an, bringt Energie in den Körper und hilft die Aufmerksamkeit nach innen zu richten, stärkt den Geist und den Körper. Außerdem hat Surya Namaskar noch viele andere Vorteile – je nachdem welche Version du machst.

 

Die unterschiedlichen Ausführungen

Wenn du den Sonnengruß übst, dann kann es sein, dass du eine ganz andere Version als ich übst. Ja, du hast richtig gelesen. Es gibt viele unterschiedliche Ausführungen von Surya Namaskar. Die wohl bekannteste Variante ist Surya Namaskar A. Es gibt jedoch noch B und C, sowie viele weitere Variationen und Ausführungen.

Aufwärmen nicht vergessen

Egal welche Version du übst, es ist wichtig, dass du die verschiedenen Körperregionen vor dem Sonnengruß aufwärmst. Das kannst du machen, indem du den Sonnengruß zuerst langsam und in abgewandelter schonender Form ausführst, oder die einzelnen Körperregionen mit anderen Übungen aufwärmst. Je weniger wir uns aufwärmen, desto höher ist das Verletzungsrisiko! Wähle die Version, die für dich an diesem Tag passt. Der “beste” Yogi schaut nach sich und übt so wie der Körper und Geist es an diesem Tag möchte. Beim Yoga geht es darum, auf sich selbst zu hören und sich selbst etwas Gutes zu tun. Das Ego sollte niemals über der Gesundheit stehen.

Fehler vermeiden

Als Yogalehrerin beobachte ich immer wieder die folgenden Fehler. Es ist wichtig, dass du diese Fehler vermeidest:

– Führe die Übungen und die Übergänge (!) richtig aus. Falsche Haltungen und Bewegungen können zu Verletzungen führen. Wenn du wissen möchtest, wie du den Sonnengruß richtig ausführst, dann schau dir gerne meinen Onlinekurs YOGASTRONG MIND an.
– Bei Nackenproblemen, solltest du den Nacken schützen, ihn lang halten und  nicht nach oben schauen.
– Stehende Vorbeuge: Winkle die Knie an und halte den Rücken gerade.
– Springe nur vom Ende der Matte nach vorne, wenn du genau weißt wie es geht und diesen Sprung richtig ausführen kannst. Ansonsten kannst du Probleme in den Knien und im unteren Rücken bekommen.

Welchen Sonnengruß übst du? Ich freue mich sehr, wenn wir uns austauschen! Werde Teil der YOGASTRONG Community und tausche dich mit anderen Yogis in der Facebook-Gruppe aus.

Du möchtest mehr erfahren?

Du möchtest mehr Informationen zu Yoga für Anfänger? Dann hör doch mal in meinen YOGASTRONG Podcast rein. Diesen gibt’s auf Spotify und auf auf Google Podcasts. Du möchtest wissen, wie du mit Yoga Stress reduzieren kannst? Dann lade dir mein kostenloses E-Book herunter.